KomponentenComponents
Member of SPKC

ATT Spares GmbH

Gleiwitzer Straße 14
D - 25551 Hohenlockstedt

Telefon: +49 (0) 4826-8618-0
Telefax: +49 (0) 4826-8618-70
E-Mail: info@att-spares.de

Hochdrucktrockner

Druckluft gelangt über den Anlageneintritt in den Vorfilter. In dieser Stufe werden der Druckluft Partikel und Kondensat entzogen. Das anfallende Kondensat wird über einen Handableiter oder optional über einen automatischen Kondensatableiter aus dem System abgeführt.

Über einen 4/2-Wege-Kugelhahn gelangt die Luft in den Adsorberbehälter, in dem die Luft bis zum erforderlichen Trockenheitsgrad (Drucktaupunkt)
getrocknet wird. Danach durchströmt die Druckluft ein Rückschlagventil und einen Nachfilter, in dem eventuell entstehender Abrieb aus dem Trockenmittel zurückgehalten wird. Über den Anlagenaustritt gelangt die Luft trocken und rein in das Rohrleitungsnetz zum Verbraucher. Während sich ein Behälter im Arbeitstakt (Adsorptionsphase) befindet, wird dem anderen Behälter das vormals angelagerte Wasser wieder entzogen (Regenerationsphase). Die Regeneration des feuchtigkeitsbeladenen Trockenmittels erfolgt mit einem
Teilstrom des getrockneten Mediums.


Zu Beginn der Regeneration wird der 4-Wege-Kugelhahn auf die Stellung
„Druckentlastung“ geschaltet. Hierdurch wird der Adsorber auf atmosphärischen Druck entspannt. Die Druckluft gelangt über die Schalldämpfer aus dem System. Im 2. Schritt wird der 2-Wege-Kugelhahn geöffnet. Ein Teilstrom des getrockneten Mediums strömt vom adsorbierenden Adsorber, über die Bypass-Leitung in der oberen Rohrleitung, von oben nach unten durch den zu regenerierenden Adsorber und durch die Schalldämpfer an die
Atmosphäre

Technische Daten

  • Schlüsselfertiges System
  • Sichere Abscheidung von Partikel und Aerosolen
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Flexible Anwendungsmöglichkeiten

Zusätzliche Informationen

57